Zum Inhalt springen

Tesselaar-Alstroemeria

Tesselaar Alstroemeria, das Unternehmen von Rick und Karolien Tesselaar. Sie sind in der Branche aufgewachsen, haben das Unternehmen von seinem Vater übernommen und verfügen daher bereits über 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Sie sind stolz auf ihren Beruf und die vielen verschiedenen Sorten, die sie anbauen. Ihre Lieblings-Alstroemerias? Cleo & Rome, die eine tief dunkelviolett und die andere tiefrosa!

Tipp von Karolien: Stellen Sie ein paar Stiele in verschiedenen Höhen in eine kleine Vase! Das ist so subtil in Ihrem Haus und verwandelt Ihr Interieur wirklich.

Tesselaar-Alstroemeria

  • 10 Hektar
  • 23 Arten

Was macht diesen Bereich für Sie so besonders?

Die Herausforderung, eine schöne Blume zu züchten, Arbeitsplätze zu schaffen und 0% negative Auswirkungen auf die Umwelt anzustreben.

Die Alstroemeria, eine so überraschende Blume, ist eine Freude, mit der man jeden Tag arbeiten kann.

Karolien

Können Sie Ihre Rolle beschreiben und/oder Ihre Beteiligung an dem Prozess erläutern?

Visionär zu sein: die Alstroemeria in die Zukunft zu begleiten und unser Unternehmen zu vergrössern. Dazu muss man auf Expansion, Nachhaltigkeit, Marketing usw. achten. Auch beim Anbau ist man durch jahrelanges Wissen noch sehr engagiert.

Welcher Teil des Prozesses macht Ihnen am meisten Spaß bzw. stellt eine Herausforderung dar?

Der Prozess: die Zusammenarbeit, um ein wunderschönes Produkt zu schaffen. Wenn die Kunden zufrieden sind, sind wir zufrieden, dass wir dies erreicht haben!

Worauf sind Sie besonders stolz?

Team Tesselaar! Glückliche Menschen, die eine gute Zeit miteinander verbringen, während sie unsere Blumen für die Kunden vorbereiten, die ihrerseits glücklich sein werden. Wir haben einen tollen Job.

Was hat sich in den letzten Jahren verändert oder am stärksten ausgewirkt?

Das heftigste Ereignis der letzten Jahre war zunächst die Einschlagskorona, von der sich unsere Blume sehr schnell erholte. Jetzt sind es die Benzinpreise und der Rückgang der Nachfrage in diesem Sommer. Wir sind in hohem Maße von externen Faktoren abhängig, auf die wir wenig Einfluss haben.

Wie sieht der nachhaltige Anbau in Ihrer Organisation aus?

Wir berechnen seit Jahren unseren Fußabdruck und suchen ständig nach Lösungen, um nachhaltiger zu werden. Wir tun dies mit Hilfe von:

  • Wir testen Pressdünger aus unseren eigenen Pflanzenabfällen.
  • Wir untersuchen die Möglichkeiten eines vollständig ökologischen Anbaus.
  • Wir haben in LED investiert (4 Hektar).
  • Wir beteiligen uns an Pilotprojekten von Start-ups, die weniger Energie/Wärme verbrauchen.
  • Wir verwenden Bezüge, die zu 100 % aus recyceltem Kunststoff bestehen.

Das Ziel ist der Horizont: schöne Blumen zu züchten, ohne die Natur und die Umwelt zu belasten! 

Wie wird Ihrer Meinung nach der Prozess des Anbaus oder der Zucht in 10 Jahren aussehen?

Klimatisierter Anbau: keine Gewächshäuser mehr, sondern eine gut isolierte Umgebung, in der Sie die Wärme und Lichtmenge selbst regulieren können. Dies ermöglicht Ihnen eine ganzjährig stabile Produktion, Prozesse können robotisiert werden, sogar die Kommissionierung. 

Die Alstroemeria selbst wird zu der Blume, die jeder umweltbewusste Käufer kauft. In 10 Jahren wird niemand mehr fragen: Was ist eine Alstroemeria? Nein, sie werden sagen: Ja, natürlich, die kaufe ich immer!

Was, glauben Sie, macht die Alstroemeria so besonders?

Dass ein Stängel so viele Knospen hat, dass er erst nach ein paar Tagen seine wahre Schönheit zeigt und dass er so nachhaltig angebaut werden kann.

Was würden Sie einem Floristen über die Alstroemeria erzählen?

Wählen Sie bewusst, ob Sie die Alstroemeria die Überraschung sein lassen (in Knospe verkaufen) oder bereits ihre Pracht zeigen, indem Sie sie nach dem Kauf in warmem Wasser öffnen lassen. Eine offene Blüte bedeutet nicht, dass sie alt ist; die Alstroemeria steht noch 1,5 Wochen. Zeigen Sie Ihre Farbe, ich kann es nicht oft genug sagen. Stellen Sie offene Vasen in Ihrem Geschäft auf, damit die Kunden sehen: Wow, das ist eine tolle Blume! Für den Floristen gibt es so viel Gewinn zu machen.

Welche Ambitionen haben Sie für die Alstroemeria?

Positionierung. Wir haben eine Welt zu gewinnen, wenn wir unsere Blume bekannter machen!

Kontaktinformationen Tesselaar

www.tesselaar-alstroemeria.nl

verkoop@tesselaarluttelgeest.nl

(+31) 6 3314 1561

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Bitte teilen Sie es!